Willkommen auf » Hörbuch

Hörbuch “Philosophische Vitamine”Bei Philosophie gähnen die meisten. Und viele überlegen sich bestimmt jetzt schon, ob sie überhaupt weiterlesen. Doch im Fall von Theo Roos lohnt es sich.

Er hat sich die berühmtesten Philosophen der Geschichte genommen und ihre Lehren und Denkansätze in kleine leicht bekömmliche Kapseln verpackt. Und da wir Menschen ja ständig auf irgendeiner Sinnsuche sind, können uns diese “Philosophischen Vitamine” vielleicht wieder kleine Denkanstöße geben.

Hervorgegangen ist das Buch, sowie das Hörbuch aus einer Reihe, die Theo Roos für Kulturzeit auf 3sat produziert hat. Stets wird die Essenz eines Philosophen extrahiert, in unsere moderne Zeit geholt und zusammenfassend auf den Punkt gebracht - meist in einem, meiner Meinung nach, teils zu kitschigen, aber eingängigen Slogan.

Das Ganze wird mit Musik unterlegt und verifiziert. Ein kleines Manko sehe ich nur darin, dass beim Hörbuch die Songtexte meist auf Englisch sind und so nicht gleich für jedermann verständlich sein mögen. Manche Passage gehen einfach so schnell, dass selbst Leute, die Englisch fließend beherrschen sie nicht gleich verstehen.

Dies wird allerdings bei der filmischen Umsetzung für Kulturzeit durch Einblendungen umgangen.

Elke Heidenreich als Sprecherin ist wie immer grandios.

Eingängig und schmissig wird hier Leben und Werk von zum Beispiel Nietzsche, Kierkegaard, Freud, Epikur, aber auch Jesus dargestellt.

Alles kurz und knapp, dass es ja die Aufmerksamkeitsspanne der Konsumenten nicht überschreitet.

Als kleine Nahrungsergänzung zweimal täglich verschrieben und Ihr Gemütszustand wird sich bessern…

Als kleiner täglicher Denkanstoß gut geeignet, aber nicht wirklich aufschlussreicher als die Aphorismen in einem Kalender. Jedoch gnau richtig für alle, die es eilig mit dem Denken haben oder wirklich nur eine Auffrischung in Sachen Lebensweisheiten brauchen.

Schade, dass man sich für solche Dinge nicht mehr Zeit nehmen kann.

Hörbuch zu Rethers Programm “LIEBE”

Als ich Hagen Rether das erste Mal sah, war ich absolut dankbar! Dankbar für seine bissigen Pointen, für seine messerscharfen Ein- und Ansichten in unsere Gesellschaft und Politik und für seinen Mut die Wahrheiten dem Publikum unerschrocken und direkt vorzuhalten.

Dankbar auch dafür, dass es auch noch jüngere Menschen unter den Kabarettisten gibt, die rein politisch und gesellschaftskritisch bleiben und nicht ganz oder nur zum Teil in den Comedybereich abrutschen. Ich kann diese bescheuerten Alltagswitze nicht mehr hören, à la “Neulich im Supermarkt” oder “Kennen Sie den Unterschied zwischen Männern und Frauen”. Genau diesen Comedymist würzen viele dann noch mit ein bisschen Politik (Ich äffe die Kanzlerin nach) und schon nennt man das heute bei den Jüngeren politisches Kabarett.

Hagen RetherLange musste man auf neue Ansätze im diesem Bereich warten (Nichts gegen Jonas, Priol, Rebers, Richling und Co.). Hagen Rether experimentiert mit den Formen und Darstellungsweisen des Humors. Er gibt dem politischen Kabarett ein Stück Kunst zurück.

Sein Programm “LIEBE” rechnet ehrlich und direkt mit dem ab, was unsere Medien-, Gesellschafts- und Politiklandschaft so antreibt, abtreibt und eintreibt…

Er sagt forsch seine Meinung und immer wieder kann man im Publikum Menschen beobachten, die sich auf den Schlips getreten fühlen oder sich fragen, ob sie an dieser Stelle überhaupt lachen dürfen. Und das ist gut so. Nur auf diese Weise kann man Menschen wecken.

Und Rether macht dies auf seine einmalige leise Holzhammermethode. Auch hat er verstanden, dass nicht einzelne Leute im System, die man schnell mal zu Sündenböcken abstempeln kann, das Problem sind, sondern dass es das System selbst ist.

Hagen Rethers Art und Weise zu beschreiben ist wirklich schwierig, am besten sieht man sich ihn selbst an oder holt dies per Hörbuch nach! :-)