Willkommen auf » Propaganda… oder die Mär von der „guten Lobbyarbeit“

Propaganda… oder die Mär von der „guten Lobbyarbeit“

„Die bewusste und zielgerichtete Manipulation der Verhaltensweisen und Einstellungen der Massen ist ein wesentlicher Bestandteil demokratischer Gesellschaften.“

Buchcover zu “Propaganda”Mit diesem ersten Satz ist klar, worauf der Autor dieses Buches hinaus will. Es ist kein geringerer als Edward L. Bernays, der „Vater der Publik Relations“.

In seinem Buch “Propaganda” beschreibt er, wie er seine Arbeit sieht, und definiert, was ein guter PR – Berater machen muss, um ein guter PR-Berater zu sein. Das Gefühl, das ich nach der Lektüre habe, ist, dass ich nun zwar Grundlegendes kenne, was mir aus der alltäglichen Arbeit der PR-Agenturen allerdings allzu vertraut ist; ich hier aber selbst einer guten PR-Arbeit aufgesessen bin.

Dass nämlich der Autor mit seinem Buch nichts anderes macht, als was tagtäglich in seinem Job gefordert wird, nämlich sein Produkt gut zu verkaufen, ist offensichtlich. Und viel mehr erfährt man auch nicht.

Insofern ist mir nicht klar, warum dieses Buch so hoch gelobt wurde, es gar als „Standardwerk“ bezeichnet wird, aber selbst das ist schon eine gute PR-Arbeit. Sicher, er gibt Einblick in die Art und Weise, wie PR funktioniert und illustriert dies auch in Beispielen, aber darin erschöpft sich denn auch der Wert dieses „Handbuches“.

Für den Einstieg allerdings ist es eine interessante Lektüre, denn sie ist sehr verständlich und flüssig geschrieben. Aber es ist eben nur ein Einstiegswerk in die weite Welt der Propaganda.

Wer wirklich wissen will, was PR ist, der braucht nur aufmerksam die Medien zu verfolgen und sich auch vor kritischen Fragen nicht zu fürchten. Denn es gibt kaum einen Bereich in unserer Gesellschaft, der nicht von PR begleitet ist.

Einen Kommentar schreiben